David Lynch

David Lynch, geboren 1946 in Missoula, Montana, ist ein Regisseur, Musiker und Künstler, der vor allem für seine surrealistischen, oft verstörenden Filme bekannt ist.

Während Lynchs Kindheit zog dessen Familie häufig um, die vielen verschiedenen Eindrücke prägten ihn. Schliesslich schrieb er sich für ein Kunststudium in Philadelphia ein, in dessen Lauf er dann begann, Filme zu produzieren. Begeistert vom Medium Film zog er nach los Angeles, wo er 1977 seinen ersten Film, ,Eraserhead’ produzierte, der ein Undergrounderfolg wurde. Der 1980 gedrehte Film ‘Der Elefantenmensch’ brachte Lynch dann auch den kommerziellen Durchbruch. Die meisten Filme sind bei VOD Anbietern erhältlich.

Nach weiteren erfolgreichen Filmen begann er 1990 in Kooperation mit Mark Frost mit dem Dreh der Mysteryserie Twin Peaks, die von Publikum und Kritikern gleichermaßen beigeistert aufgenommen wurde und heute als Kult gilt. Die Serie beschreibt die Ermittlungen eines FBI Agenten am Mordfall der beliebten Highschool-Schülerin Amanda Palmer in einer Kleinstadt in Washington, in der nichts ist, wie es scheint.

Weitere Filme folgten. 2002 begann er sich mehr und mehr für das Medium Internet zu interessieren und drehte mehrere Serien und Kurzfilme, exklusiv für seine eigene Website davidlynch.com, für die er 2009 auch die Serie ‘Interview’, ein Projekt seines Sohnes, produzierte. Sein neuster Film ist ‘The 3 Rs’ von 2011.

Lynch und dessen Filme wurden vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit mehreren Golden Globes und Emmys. Neben seinen filmischen Arbeiten betätigt sich Lynch auch auf vielen anderen Feldern künstlerisch. So erschienen etwa 2010 zwei Elektropopsingles von ihm, und er hat bis heute eine beachtliche Anzahl an Bildern gemalt, die, ähnlich seiner Filme, eine morbide Ästhetik haben, die den Betrachter herausfordern.

David Lynch ist Vater eines Sohnes und seit 2009 mit der Schauspielerin Emily Stofle verheiratet.